FC Bierstadt - SG Walluf 5:0
Montag, den 18. April 2016 um 13:02 Uhr
Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast beim Tabellen-Letzten den FC 1934 Bierstadt. Dort wollten wir natürlich Punkten und einen Gegner im Abstiegskampf auf Distanz halten.

Das Spiel begann äußerst schlecht von unserer Seite aus. Nach nur 56 Sekunden gingen die Gastgeber mit 1:0 In Führung. Ein Langer Freistoß flog fast von der Mittellinie ab Richtung langer Pfosten. Dort ging weder unser Torhüter noch ein Abwehrspieler zum Ball, sodass der durchlaufende Bierstadter Spieler den Ball zum 1:0 im Tor unterbringen konnte. Wir versuchten nach dem Gegentreffer erst mal etwas Ruhe ins Spiel zubekommen. Den Gastgebern merkte man an, dass Sie dieses Spiel heute unbedingt gewinnen wollten. Wir dagegen waren in diesem Spiel viel zu passiv und nicht handlungsschnell genug. Bis kurz vor dem Halbzeittee passierte eigentlich kaum etwas. In der 42. Minute konnte Bierstadt dann das 2:0 erzielen. Nach einem Ballverlust von uns rund 25 Meter vor dem Tor wurde der Stürmer per Hacke bedient und dieser spitzelte den Ball an unserem Torhüter vorbei zum 2:0 ins Tor. Damit ging es auch in die Halbzeit.

Gleich zu Beginn nahmen wir zwei Wechsel vor. Für Sebastian Bauer & Dennis Nüchtern kamen nun Felix Augustini & Marius Dillmann in die Partie. Allerdings begann die zweite Hälfte genau wie die erste. Nach ungefähr 3-4 Minuten verloren wir den Ball im Spielaufbau und Bierstadt sagt mit dem 3:0 Danke. Wieder ein Gastgeschenk. Damit war das Spiel bereits zu diesem frühen Zeitpunkt entschieden. Zu allem Überfluss musste dann auch noch Ivan Matic nach seinem zweiten Foulspiel in der 65. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. Kurze Zeit später kam noch René Schneider für Markus Hierath in die Partie. Am Ablauf änderte sich allerdings nicht mehr viel. Bis zum Schluss schenkte uns Bierstadt noch zwei weitere Tor ein. Wir dagegen konnte an diesem Tag fast gar keine vernünftige Offensivaktion zeigen. Am Ende blieb es bei dieser 5:0 Auswärtsniederlage.

Fazit: Völlig verdient auch in dieser Höhe. Hätte Bierstadt noch ein weniger Konzentrierter Ihre angriffe ausgespielt hätten Sie sogar noch mehr Tore erzielen können. Von unserer Seite aus müssen wir sagen, dass es die wohl schlechteste Saisonleistung war. Wir waren zu keiner Phase im Spiel in der Lage Bierstadt Paroli zu bieten. Dem Gegner merkte man an, dass Sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Wir dagegen agierten viel zu passiv, ängstlich & unkonzentriert. Nun müssen wir dieses Spiel schnell abhacken bzw. unsere Lehren draus ziehen. So dürfen und werden wir uns mit Sicherheit nicht er präsentieren. Am Kommenden Sonntag (24.04.2016 um 15.00 Uhr) steht nun das Heimspiel gegen den TUS Hahn auf dem Programm. Dort wollen und werden wir eine Reaktion zeigen. Wir hoffen in diesem sehr wichtigen Heimspiel auf zahlreiche Unterstützung unserer Wallufer Fans.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, Arndt, Schwalbach, Dahlen, Hierath (ab 67. Schneider), S. Bauer (ab 46. Dillmann), Matic, A. Faist, Nüchtern (ab 46. Augustini), D. Faist.

Nicht eingesetzt: Horn
 
SG Walluf - SV Niedernhausen
Montag, den 11. April 2016 um 10:02 Uhr
Am 10.04.2016 hatten wir den SV Niedernhausen zu Gast im Wallufer Johannisfeld. Dort wollten wir versuchen die 3 Punkte in Walluf zu behalten.
Das spiel begann von unserer Seite aus sehr druckvoll und wir waren eigentlich zu jeder Zeit die bessere und vor allem aktivere Mannschaft. Wir spielten uns auch etliche gute Möglichkeiten heraus, konnte aber keine zur Führung nutzen. Entweder wurde der Ball noch von der Linie gekratzt, abgeblockt oder knapp am Tor vorbei geschossen bzw. geköpft. Niedernhausen kam in der ersten Halbzeit 1 x in unseren Strafraum aber das sollte reichen. Beim Klärungsversuch wurde der Gästespieler Gossner samt Ball getroffen und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Kann muss man aber nicht geben. Diese Chance ließen sich die Gäste nicht nehmen und gingen somit mit 0:1 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn gleich die kalte Dusche. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wuurde der Ball vom Gästespieler in die Mitte gebracht wo wir diesen zunächst klären konnten. Allerdings kam der zweite Ball zu einem Niedernhausener Spieler der den Ball in die Mitte legte wo der Gäste Spieler Gossner (2 Meter vor unserem Torhüter) den Ball in klarer Abseitsposition bekam und diesen ins Tor schoss. Das ganze Johannisfeld war sich hier sicher das eine Abseitsposition vorliegt aber der Linienrichter ließ die Fahne unten und entschied auf Tor. Eine 100%ige Fehlentscheidung. In der 56. Minute wechselten wir das erste Mal aus. für Ivan Matic kam nun Dennis Nüchtern ins Spiel und in der 66. Andre Faist für Chris Jurka. Dieses Gegentor brachte uns erst mal aus dem Rhythmus und so brauchten wir gute 20-25 Minuten bis wir wieder etwas klarer in unseren Aktionen wurden. In der 77. Minute musste dann der Gästespieler Beisel nach einem Foul an Ihm wegen Beleidigung mit Rot vom Platz. Diese Überzahl nutzten wir dann aus und kamen in der 79. Minute durch Robin Schwalbach zum 1:2 Anschlusstreffer. Allerdings zeigte der Schiedsrichter Robin nach seinem Jubelschrei die Gelb-Rote Karte wegen angeblicher Unsportlichkeit. Somit war der Vorteil des einen Mannes mehr wieder hinüber. Wir versuchten nun den Ausgleich zu erzielen was uns auch beinahe gelang aber den Schuss von André Faist konnte der Gäste Torhüter gerade noch aus dem Eck holen. In der Schlussminute gelang dann Niedernhausen mit einem Konter noch das 1:3. Am Ende blieb es dann bei dieser Heimniederlage.

Fazit: Eine unnötige und bittere Heimniederlage. Niedernhausen war an diesem Tag einfach effektiver im ausnutzen Ihrer Torchancen. Allerdings half das an diesem Tag überforderte Schiedsrichtergespann beim zweiten Gegentreffer auch gehörig nach. Hier lag klar eine Abseitsposition vor. Trotzdem war dies nicht der Hauptgrund für die Niederlage. Wir haben es einfach versäumt in unserer Bock starken ersten Halbzeit die sich uns bietenden sehr guten Tormöglichkeiten auch in Tore umzumünzen. Wäre uns dies gelungen, wären auch die sicherlich falschen Entscheidungen des Schiedsrichtergespannes nicht ausschlaggebend gewesen. Allerdings haben wir auch in Halbzeit zwei nach dem frühen Gegentreffer etwas die Linie verloren und konnten uns keine großen Chancen herausspielen. Somit haben wir es verpasst uns etwas von den unteren Tabellenplätzen abzusetzen.
Am kommenden Sonntag (17.04.2016 um 15.00 Uhr) geht es nun zum Tabellenletzten nach Bierstadt. Diesen Gegner sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Hier handelt es sich nicht um einen typischen Tabellenletzten sondern die Gastgeber haben wesentlich mehr Potenzial als Ihr Tabellenstand zeigt.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, Arndt, Schwalbach, Dahlen, Hierath, Gebhardt, S.Bauer, Matic (ab 56. Nüchtern), Dillmann, Jurka (ab. 59. A. Faist)

Nicht eingesetzt: Horn, Martin & K. Faist
 
SV Zeilsheim -SG Walluf 2:0
Montag, den 04. April 2016 um 09:47 Uhr

Am 03.04.2016 waren wir zu Gast beim Tabellenführer dem SV Zeilsheim.
Das Spiel begann wie erwartet. Die Gastgeber waren gleich von Beginn an die dominierende Mannschaft. Wir versuchten über eine gute Grundordnung nach Ballgewinn schnell nach vorne zu spielen. In der 14. Minute konnten die Gastgeber dann in Führung gehen. Nach einer Flanke rutschte Felix Augustini im 16er unglücklich aus, sodass der Zeilsheimer Stürmer keine Mühe hatte den Ball per Kopf zur 1:0 Führung im Tor unter zu bringen. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Die Gastgeber trafen noch ein mal die Latte und unser einziger Angriff in Halbzeit eins konnte von Zeilsheim im letzten Moment noch gestoppt werden. Somit ging es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn das gleiche Bild. Zeilsheim war die Spielerisch bessere Mannschaft. In der 56. Minute konnte der Tabellenführer dann das 2:0 erzielen. Nach einer guten Kombination ließ der Zeilsheimer Spieler unserem Torhüter Patrick Bauer keine Abwehrmöglichkeit. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Zeilsheim wollte wohl nicht mehr wir dagegen konnten an diesem Tag keine zwingenden Offensivaktionen starten. Wir wechselten dann noch zwei mal aus. Für Dennis Nüchtern kam Robin Schwalbach in die Partie und kurze Zeit später noch Pascal Kappes für Markus Hierath. Bis zum Ende passierte nicht mehr viel und so blieb es bei der 2:0 Niederlage.

Fazit: Ein verdienter Sieg für Zeilsheim, da Sie die überlegende Mannschaft waren. Wir haben eine solide Leistung gebracht aber um solch einen Gegner mehr zu fordern fehlt dann halt dann doch noch ein Stück. Wir sollten uns dennoch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die Mannschaft zeigt seit der Winterpause gute Leistungen und wenn es uns gelingt diese weiter zu steigern, dann sollten wir in den nächsten Wochen weitere Punkte einfahren können. Am kommenden Wochenende (10.04.2016 um 15.00 Uhr) steht dann das Heimspiel gegen den SV Niedernhausen auf dem Programm. Dort wollen wir versuchen die Punkte im Johannisfeld zu behalten.

Aufstellung: P. Bauer, Dahlen, Augustini, Arndt, Matic, Hierath ( ab 78. Kappes), S. Bauer, Dillmann, Nüchtern (ab 65. Schwalbach), D. Faist, Jurka

Nicht eingesetzt: Wolf & Lösch
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 3 von 63