SG Walluf - SVRW Hadamar II
Dienstag, den 15. September 2015 um 18:03 Uhr
Am letzten Sonntag mussten wir unser „Heimspiel" aufgrund der Platzsanierung im Wallufer Johannisfeld in Hattenheim austragen.

Das Spiel begann auf dem Hattenheimer Hartplatz sehr schleppend von unserer Seite aus. Man merkte, dass wir uns nicht so wohl auf diesem Untergrund fühlten. Die Gäste aus Hadamar nahmen den Platz besser an als wir und waren wesentlich aggressiver und Handlungsschneller als wir. So dauert es auch nicht lange bis die Gäste mit 0:1 in Führung gehen konnten. Den ersten Schussversuch konnte Felix Augustini noch auf der Linie retten, gegen den Nachschuss eines weiteren Gäste Stürmer hatten wir dann keine Chance mehr. Zu diesem Zeitpunkt eine verdiente Führung für die Gäste. Nach dem Gegentreffer wurden wir etwas agiler ohne uns große Tormöglichkeiten zu erspielen. Trotzdem konnten wir noch in der ersten Halbzeit das 1:1 erzielen. Nach schöner Kombination über Moritz Harm und Marius Dillmann kam Chris Jurka an den Ball, welcher diesen Unhaltbar zum 1:1 im Hadamarer Tor unterbringen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Gleich nach der Halbzeit wechselten wir das erste Mal aus. Für Dennis Nüchtern kam nun Dennis Faist in die Partie. Wir waren in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit eigentlich gut im Spiel ohne uns allerdings Große Möglichkeiten zu erspielen. Allerdings hatte Hadamar zu diesem Zeitpunkt auch keine großen Chancen zu verzeichnen. In der 59. Minuten hatten wir dann die Möglichkeit zum 2:1. Markus Hierath konnte sich auf rechts durchsetzen und in die Mitte passen. Dort musste Chris Jurka eigentlich den Ball nur ins Tor schieben. Direkt vor dem Schussversuch sprang der Ball noch etwas unglücklich auf und veränderte seine Richtung und sprang Chris Jurka an die Haken. Somit blieb es beim 1:1. Danach wurden die Gäste wieder stärker und drängten nun auf die Führung. Diese gelang den Gästen auch in der 74. Minute. Nach diesem Treffer konnten wir nicht mehr reagieren. Im Gegenteil, in den letzten beiden Minuten gelangen den Gästen noch zwei weitere Tore. Somit stand am Ende die 1:4 Niederlage fest.

Fazit: Eine verdiente Niederlage, da die Gäste die aggressiverer und Willensstärkere Mannschaft an diesem Tag war. Zudem nahmen die Gäste die äußeren Umstände besser an als wir. Wir müssen diese Niederlage aufarbeiten und in den kommenden Spielen wieder unsere wahre Leistungsfähigkeit abrufen. Dann werden wir auch in den kommenden schweren Spielen Punkt(e) einfahren können.

Am kommenden Sonntag (20.09.2015 um 15.00Uhr) sind wir zu Gast bei starken Aufsteiger DJK Flörsheim. Dort wollen wir ein anderes Gesicht als beim letzten Spiel zeigen. Wir hoffen auch in Flörsheim auf zahlreiche Unterstützung unserer Wallufer Fans.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf (ab 74. Rybak), Augustini, Schwalbach (ab 89. Schweißguth), Dahlen, Hierath, Matic, Harm, Nüchtern (ab 46. D. Faist), Dillmann, Jurka

Nicht eingesetzt:  Schneider, Martin & Lösch
 
FC Eschborn - SG Walluf
Dienstag, den 15. September 2015 um 18:02 Uhr
Am gestrigen Spieltag waren wir zu Gast bei der Hessenliga Reserve des 1. FC Eschborn. Dort wollten wir unsere Serie von 3 ungeschlagenen Punktspielen natürlich fortsetzen und Punkt(e) mit nach Hause nehmen.

Das Spiel begann sehr verhalten von uns. Die Gastgeber dagegen legten gleich los wie die Feuerwehr. Sie ließen den Ball und vor allem uns sehr viel laufen. Zudem versuchten Sie immer mit langen Diagonalbällen über die außen nach vorne zu spielen. In der Anfangsphase konnten wir trotzdem immer noch im letzten Moment kritische Situationen klären. Allerdings wurde der Druck der Gastgeber von Minute zu Minute größer. In der 16. Minute gingen die Gastgeber dann auch mit 1:0 in Führung. Ein Eckball wurde kurz ausgeführt und kam zum mit nach vorne gegangen Abwehrspieler Hertlein. Dieser wurde von uns nicht angegriffen und so zirkelte er den Ball mit Links ins lange Eck. Zu diesem Zeitpunkt eine verdiente Führung. Die Gastgeber machten auch nach diesem Treffer weiter Druck und spielten weiter munter nach vorne. Wir dagegen konnten noch nicht unser Umschaltspiel richtig zur Geltung bringen. In der 37. Minute ertönte dann der Elfmeter-Pfiff. Wieder waren wir einfach zu langsam und so drang der Eschborner Spieler in unseren Strafraum ein. Felix Augustini ließ das Bein stehen und der Gegenspieler fädelt geschickt ein. Den fälligen Elfmeter verwandelte Eschborn sicher zur 2:0 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn wechselten wir direkt aus. Für Sebastian Bauer kam nun Moritz Harm ins Spiel. Nun hatten wir von Beginn an eine ganze andere Körpersprache und waren wacher. In der 47. Minute hätten wir das das 2:1 erzielt. Nach schönem Pass von Marius Dillmann scheiterte Chris Jurka knapp am Pfosten. In der 57. Minute konnten wir dann den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Eckball verlängerte Robin Schwalbach den Ball mit dem Kopf und Chris Jurka drückte diesen dann ebenfalls per Kopf zum 2:1 Anschluss ins Tor. Nun entwickelte sich ein munteres Spielchen. Die Junge Eschborner Mannschaft kombinierte sich einige Male richtig gut nach vorne und erspielte sich auch 2-4 sehr gute Tormöglichkeiten welche aber zum Glück fahrlässig vergeben wurden. Wir allerdings spielten nun auch besser nach vorne. In der 71. Minute wechselten wir dann ein zweites Mal aus. Für Sandro Dahlen kam nun Kevin Rybak ins Spiel und in der 74. Minute dann Dennis Faist für Dennis Nüchtern. Nur 2 Minuten nach dieser Einwechslung viel dann das 2:2. Zunächst scheiterte Dennis Faist noch am Eschborner Torhüter aber den Abpraller konnte Raphael Wolf aus spitzem Winkel zum 2:2 ins Tor schieben. Nach diesem Treffer versuchte Eschborn mit macht auf das Siegtor zu spielen was wir aber verhindern konnten. Wir dagegen hatten auch noch die eine oder andere kleinere Möglichkeit. In der letzten Minute hätte der ansonsten gute Schiedsrichter auch auf Elfmeter für uns entscheiden können (müssen). Markus Hierath wurde vom Eschborner Spieler im Strafraum von hinten um gegrätscht, traf dabei auch den Ball was der Schiedsrichter als „normales" Takling durchlaufen ließ. Am Ende blieb es beim 2:2.

Fazit: Eine sehr schlechte erste und eine ordentliche (kämpferisch gute) zweite Halbzeit von unserer Seite aus. Dieses 2:2 kann man deutlich als Punktgewinn verbuchen. Der Starke Hessenliga Unterbau der Eschborner war ein großer Brocken für uns. In Eschborn dürften nicht zu viele Mannschaften Punkte mit nach Hause nehmen. Trotzdem müssen wir weiter sehr hart arbeiten und vor allem Gedanklich gleich von beginn an Hellwach sein. Die ersten Spiele der Saison haben gezeigt, dass die Gruppenliga in dieser Saison nochmals stärker geworden ist als in de vergangen Runde. In den kommenden Wochen warten sehr schwere Spiele auf uns und dort dürfen wir uns nicht viele Fehler bzw. schwache Phasen wie in der ersten Halbzeit gestern erlauben. Positiv stimmt uns die Reaktion in Halbzeit zwei und vor allem die Tatsache das wir nun nach und nach den kompletten Kader wieder zur Verfügung haben werden.

Am kommenden Wochenende (13.09.2015 um 15.00 Uhr) haben wir dann mit Rot Weiß Hadamar II den zweiten Unterbau einer Hessenliga Mannschaft zu Gast. Das Spiel findest aufgrund der Sanierungsarbeiten im Johannisfeld dieses Mal in Hattenheim statt.

Wir hoffen auch dort auf zahlreiche Wallufer Unterstützung.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, Augustini, Schwalbach, Dahlen (ab 71. Rybak), Hierath, Matic, S. Bauer (ab 46. Harm), Nüchtern (ab 74. D. Faist), Dillmann, Jurka

Nicht eingesetzt:  Wolber, Fenkl & Lösch
 
SG Walluf - VfB Unterliederbach 4:0
Montag, den 31. August 2015 um 14:31 Uhr
Bericht folgt !!!
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 10 von 63