SV Niedernhausen - SG Walluf 1:1
Montag, den 05. Oktober 2015 um 14:22 Uhr
Am letzten Spieltag stand für uns die Auswärtspartie beim Verbandsliga Absteiger SV Niedernhausen auf dem Programm. Dort wollten wir natürlich auch Punkt(e) mit nach Hause nehmen.

Das Spiel begann gleich mit einer Schrecksekunde für uns. Felix Augustini passte den Ball genau in den Lauf des Niedernhausener Stürmers Manuel Ulm welcher aber freistehend an unserem Torhüter Patrick Bauer scheiterte. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der ersten Halbzeit hatten wir dann noch 2 gute Möglichkeiten selbst in Führung zu gehen. Erst hielt der Niedernhausener Torhüter einen Schuss von Moritz Harm und kurz vor der Pause konnte Dennis Faist eine Flanke von der rechten Seite per Kopf nicht verwerten. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach Wiederbeginn versuchten die Gastgeber ein wenig mehr Druck zu machen, konnten sich aber gegen unsere gute Defensive keine großen Torchancen erspielen. Wir hatten aber zu diesem Zeitpunkt auch keine nennenswerte Torchancen zu verzeichnen. In der 63. Minute bekamen wir einen Eckball zugesprochen. Ivan Matic brachte den Ball an den zweiten Pfosten wo Moritz Harm diesen wieder in die Mitte Köpfte und Sebastian Bauer diesen per Direktabnahme im Tor zur 0:1 Führung unterbringen konnte. Niederhausen versuchte natürlich nun den Druck zu erhöhen und zum Ausgleich zukommen. Gerade als dieser Druck wieder etwas abflachte kam der Niedernhausener Bingöl rund 20 Meter vor dem Tor frei zum Schuß. Unser Torhüter Patrick Bauer sah diesen Schuß erst recht spät und so konnte er diesen nicht mehr abwehren und es hieß 1:1. Nach diesem Ausgleichstreffer beruhigte sich das Geschehen wieder. In der 84. Minute wechselten wir das erst Mal aus. Für Dennis Faist kam Christ Jurka ins Spiel und in der 87. Minute dann noch Dennis Nüchtern für Ivan Matic. Bis zum Ende passierte nichts mehr und so blieb es bei diesem Unentschieden.

Fazit: Am Ende das gerechte Ergebnis für beide Mannschaften. Zwar hatten wir in Halbzeit eins mehr Möglichkeiten, dafür war Niedernhausen in Halbzeit zwei das Spielbestimmende Team. Nach der 0:1 Führung haben wir es leider nicht geschafft diese länger zu halten. Hier waren wir in dieser Phase zu passiv. Positiv war, dass wir es als Mannschaft defensiv geschafft haben wenig Torchancen zu zulassen. Dies müssen wir in den nächsten Spielen beibehalten und noch verbessern. Wenn uns dies gelingt dann reicht auch mal ein Tor um 3 Punkte einzufahren.

Am kommenden Sonntag (11.10.2015 um 15.00 Uhr) haben wir dann den FC 1934 Bierstadt zu Gast im Wallufer Johannisfeld. Dort wollen wir wieder mal einen Heimsieg einfahren. Wir dürfen uns aber von dem aktuellen Tabellenplatz der Gäste nicht blenden lassen, sondern müssen voll Konzentriert zu Werke gehen. In dieser Gruppenligasaison wird es keinen Gegner geben den man im vorbeigehen schlagen kann, dafür ist diese Klasse viel zu ausgeglichen.

Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Wallufer Fans.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, Augustini, Schwalbach, Rybak, Hierath, Schweißguth, S.Bauer, Harm, Matic (ab 87. Nüchtern), D. Faist (ab 84. Jurka)

Nicht eingesetzt:  Schneider, Martin, Dahlen & Lösch
 
SG WAlluf - SV Zeilsheim 3:5
Montag, den 28. September 2015 um 13:22 Uhr
Am 27.09.2015 hatten wir mit dem SV Zeilsheim den Meisterschafts-Favoriten zu Gast im Walluf Johannisfeld.

Das Spiel begann wie leider fast immer mit einem Rückschlag für uns. In der 9. Minute gingen die Gäste nach einem Tor von Pierre Massfeller mit 0:1 in Führung. Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen und versuchten aus einer stabilen Defensive heraus immer wieder nach vorne zu Spielen. In der 36. Minute konnten wir dann das 1:1 erzielen. Nach einem Freistoß in den Strafraum kam der Abpraller zu Chris Jurka und dieser konnte aus 8 Metern das 1:1 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause.

In der 46. Kam dann Dennis Faist für André Schweißguth ins Spiel, da wir etwas offensiver spielen wollten. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit passierte zunächst nicht viel. Die Gäste waren das Spielbestimmende Team, konnten sich aber zunächst keine großen Torchancen erspielen. In der 61. Minute ging Zeilsheim dann mit 1:2 in Führung. Der Zeilsheimer Spieler Schlee wurde nicht angegriffen und zog von rechts mit dem Ball in die Mitte. Dort konnten wir den Spieler leider nicht blocken sodass dieser mit einem platzierten Schuß in linke untere Toreck das 1:2 erzielen konnte. In der folgezeit hatten wir dann 10 sehr schlechte Minuten in dem Zeilsheim bis auf 1:4 davon ziehen konnte. Beide male verloren wir den Ball in der Vorwärtsbewegung und beide Male traf der Zeilsheimer Cody Warner mit unhaltbaren Fernschüßen ins Tor. Wir ließen uns aber nicht hängen sondern versuchten nochmals nach vorne zu Spielen. In der 72. Minute konnten wir dann das 2:4 erzielen. Moritz Harm setzte sich gut durch und bediente dann den mitgelaufenen Dennis Faist welcher keine Mühe hatte das 2:4 zu erzielen. Wir wechselten nun zudem nochmals aus. Für Christopher Martin kam nun Kevin Rybak ins Spiel und für Chris Jurka noch Sebastian Bauer. Nur 5 Minuten nach dem 2:4 konnten wir dann in der 78. Minute sogar das 3:4 erzielen. Zunächst scheiterte Dennis Faist noch am Zeilsheimer Torhüter aber den Abpraller setzte dann Markus Hierath zum 3:4 Anschluss ins Tor. Nun waren wir die bessere Mannschaft und versuchten auch noch den Ausgleich zu erzielen. In der 89. Minute hatten wir dann die große Chance zum Ausgleich. Markus Hierath reagierte als einziger am schnellsten und spitzelte den Ball am Torhüter vorbei. Leider stand er fast parallel zur Torauslinie und konnte nur nach innen passen, wo leider kein Spieler den an der Torlinie entlang laufenden Ball über die Linie drücken konnte. In der 4 Minütigen Nachspielzeit konnten die Gäste dann nach einem schnell ausgeführten Freistoß noch das 3:5 erzielen. Wir waren in dieser Situation leider fast komplett aufgerückt sodass nach dem Freistoß Pierre Massfeller den Ball über den herauseilenden Patrick Bauer zum 3:5 im Tor unter bringen konnte. Kurz danach war Schluss und es blieb bei dieser Heimniederlage.

Fazit: Leider wieder eine Heimniederlage. Allerdings muss man sagen, dass die Gäste schon die Spielstärkere Mannschaft waren und auch nicht unverdient gewonnen haben. Allerdings ist es sehr ärgerlich wenn man gegen so eine Mannschaft 3 Tore schießt und nichts zählbaren mit nimmt. Wir müssen als Mannschaft uns gerade in der Defensivarbeit wesentlich verbessern um zu verhindern dass wir so viele Gegentore bekommen. Denn wenn wir so viele Gegentore bekommen, dann ist es unheimlich schwer Spiele zu gewinnen. Wenn es uns aber gelingt die Gegentreffer wesentlich zu verringern, dann werden wir sehr viele Punkte einfahren, denn nach vorne haben wir unheimliche Qualität.

Die kommenden Spiele (am 04.10.2015 & dann am 11.10.2015 jeweils um 15.00 Uhr) in Niedernahausen & dann zu Hause gegen Bierstadt werden zeigen in welche Richtung unser Weg führen wird.

Wir hoffen auch in diesen Spielen auf zahlreiche Wallufer Unterstützung.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, Augustini, Schwalbach, Martin (ab 70. Rybak), Hierath, Nüchtern, Schweißguth (ab 46. D. Faist), Matic, Harm, Jurka (ab 65. S. Bauer),

Nicht eingesetzt:  Schneider & Lösch
 
DJK Flörsheim - SG Walluf 2:3
Montag, den 21. September 2015 um 15:46 Uhr
Am vergangenen Spieltag waren wir zu Gast beim starken Aufsteiger der DJK Flörsheim. Wir wollten dort versuchen die Niederlage gegen Hadamar wieder gut zu machen.

In diesem Spiel mussten wir auf Felix Augustini, Dennis Faist, Kevin Rybak & Sandro Dahlen verzichten. Das Spiel begann eigentlich sehr abwartend. Die Gastgeber versuchten zwar gleich Druck aufzubauen aber in den ersten paar Minuten war es noch ein Abtasten. Die Gastgeber wurden aber immer besser und drängten uns ziemlich in die Defensive. Nach nur 6 Spielminuten gingen die Gastgeber auch mit 1:0 in Führung. Ein langer Einwurf wurde verlängert und gelangte an den zweiten Pfosten wo der Stürmer den Ball nur noch über die Linie Drücken musste. Allerdings hätte der Treffer nicht zählen dürfen da vorher Moritz Harm ganz klar gefoult wurde und somit unter dem Ball durch sprang. Nur wenige Minuten nach diesem Gegentreffer hätten die Gastgeber sogar mit 2:0 in Führung gehen müssen aber die Stürmer scheiterte mit einem Heber an der Latte. Danach fanden wir besser ins Spiel. In der 18. Minute konnten wir dann den 1:1 Ausgleichtreffer erzielen. Nach einem Freistoß von Marius Dillmann konnte der Flörsheimer Keeper den Ball im Zweikampf mit Robin Schwalbach nicht richtig klären und so viel dieser genau vor die Füße von Moritz Harm welcher den Ball zum 1:1 im Tor unterbringen konnte. Dieser treffer gab uns auftrieb. Nun standen wir auch in der Defensive besser. In der 35. Minuten gingen wir dann mit 1:2 in Führung. Nach einem schönen Pass von Marius Dillmann in den Lauf von Markus Hierath spielte dieser vor dem Tor den Ball nochmals quer zu Dennis Nüchtern, dieser passte wiederum zum mitgelaufenen Marius Dillmann welcher mit einem schönen Schlenzer in den Winkel das 1:2 erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn drängten die Gastgeber auf den Ausgleich konnten sich aber keine Nennenswerten Torchancen erspielen. In der 55. Spielminute erzielten wir dann das 1:3. Markus Hierath fing einen Pass ab und zog los. Genau im richtigen Zeitpunkt passte er in den Lauf von Chris Jurka und dieser schob den Ball ganz cool ins lage Eck.  Danach folgte unser erster Wechsel. Für André Schweißguth kam in der 60. Minute Sebastian Bauer ins spiel und in der 71. Minute dann noch René Schneider für Chris Jurka. Wir ließen und zu diesem Zeitpunkt viel zu weit in die Defensive drängen und so wurde der Druck der Gastgeber nun immer größer. Zunächst sprang aber nichts dabei heraus. In der 79. Spielminute bekam Flörsheim auf deren linke Seite einen Freistoß zugesprochen. Dieser wurde scharf nach innen gebracht wo wir den Gegnerischen Stürmer ungehindert zum Kopfball kommen ließen und dieser das 2:3 erzielen konnte. Zum Glück konnten die Gastgeber sich bis zum Ende keine große Torchance mehr erspielen. In der 87. Minute wechselten wir dann nochmals aus. für Dennis Nüchtern kam nun Felix Grossart ins Spiel. In den letzten Minuten verteidigten wir die Führung geschickt und ließen nichts mehr anbrennen. Somit blieb es am Ende beim 2:3 Auswärtssieg.

Fazit: Abgesehen von der Anfangsviertelstunde war dies ein nicht unverdienter Auswärtssieg. Zwar hatte man am Anfang Glück das die Gastgeber nicht höher führten, allerdings ließen wir nach dem 1:1 keine großen Torchancen mehr zu. Das Spiel hat gezeigt, dass wir auch die Ausfälle arrivierter Stammspieler auffangen und quasi 1:1 ersetzen können. Dies sollte uns positiv in die Zukunft blicken lassen. Wenn jeder für den anderen rennt und kämpft dann sollten solche Spiele auch öfters gewonnen werden. Trotzdem dürfen wir in den kommenden Spielen nicht überheblich werden, sondern weiter konzentriert & fokussiert auftreten. Wenn uns dies gelingt, dann werden wir auch weitere Siege einfahren können.

Schon am kommenden Spieltag (27.09.2015 um 15.00 Uhr) wartet der nächste Kracher auf uns. Dann haben wir den absoluten Meisterschaftsfavoriten den SV Zeilsheim zu Gast im Wallufer Johannisfeld. Dort wollen wir natürlich versuchen die Gästen einen harten Fight zu liefern und vielleicht den einen oder anderen Punkt(e) im Johannisfeld zu behalten.

Wir hoffen auch hier wieder auf die tolle und zahlreiche Unterstützung unserer Walluf Fans.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, Harm, Schwalbach, Martin, Hierath, Matic, Schweißguth (ab 60. S. Bauer), Nüchtern (ab 87. Grossart), Dillmann, Jurka (ab 71. Schneider)

Nicht eingesetzt: Lösch
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 9 von 63