VfB Unterliederbach - SG Walluf 2:0
Montag, den 07. März 2016 um 11:39 Uhr
Am 06.03.2016 stand im Jahr 2016 das erste Auswärtsspiel beim VFB Unterliederbach auf dem Programm. Wir wollten auch beim Tabellendritten natürlich Punkte mit nach Hause nehmen.
Im Vergleich zur Vorwoche mussten wir in diesem Spiel auf Felix Augustini, Christian Gebhardt & Marius Dillmann verzichten. Dafür rückten André Schweißguth, Ivan Matic und Chris Jurka in die Startformation. Die Gastgeber übernahmen von Beginn an die Initiative und drängten uns sofort in die Defensive. Wir hatten sichtlich Probleme auf dem großen und tiefen Rasenplatz. Bereit in den ersten 10 Minuten hätten die Gastgeber das eine oder andere Tor erzielen können, scheiterten aber entweder am Aluminium oder an unserem Torhüter Patrick Bauer. In der 15. Minute ging die Gastgeber dann doch mit 1:0 in Führung. Der Unterliederbacher Stürmer wurde zum wiederholten male in die Gasse geschickt und lief dann alleine auf unseren Torhüter zu und schob den Ball an diesem vorbei zum 1:0 ins Tor. Nach etwa 20-25 Minuten konnten wir den Angriffswirbel der Gastgeber etwas stoppen und versuchten selbst etwas besser in die Spitze zu spielen. Es blieb aber bei dem Versuch. Einzig mit zwei drei Standartsituationen konnten wir für „etwas" Gefahr sorgen. Die „größte" Chance hatten wir dann in der 35. Minute als ein Schuss Versuch von Chris Jurka aber das Tor um gut 1 Meter verfehlte. Bis zur Pause passierte dann nichts mehr.
Nach Wiederbeginn wurden wir etwas besser und sicherer in unseren Aktionen. In der 55. Minute mussten wir dann das erste Mal wechseln. Für den angeschlagenen Robin Schwalbach kam nun Benedikt Arndt in die Partie. Wir waren nun besser im Spiel und gewann auch mehr Zweikämpfe. Allerdings konnten wir uns noch keine nennenswerte Chance herausspielen. Genau in diese kleine Drangphase konnte Unterliederbach dann in der 70 Minute das 2:0 erzielen. Nach einem Abspielfehler wurden wir dann ausgekontert und der Unterliederbacher Spieler musste die Hereingabe dann nur noch zum 2:0 im Tor unterbringen. Danach wechselten wir ein zweites Mal aus. Für Markus Hierath kam René Schneider in der 71. Minute in die Partie. Wenige Minuten später kam dann noch Dennis nüchtern für André Faist ins Spiel. Unsere größte Chance hatten wir dann in der 89. Minute als nach einem Eckball der Schuss von Sebastian Bauer noch auf der Torlinie geklärt werden konnte. Danach passierte nichts mehr und so blieb es bei der verdienten Auswärtsniederlage.

Fazit: Eine verdiente Niederlage. Wir konnten uns in diesem Spiel nicht wirklich gut in Szene setzen. Bis auf die Chance in der 89. Minute konnten wir für fast keinerlei Torgefahr sorgen. Zudem hatten wir mit dem großen und schwer zu bespielenden Rasenplatz erhebliche Probleme. Es gilt nun dieses Spiel abzuhacken und uns auf das kommende Heimspiel (13.03.2016 um 15.00 Uhr) gegen den 1. FC Eschborn II. zu konzentrieren. Dort wollen wir wieder an die zuletzt starken Auftritte der letzten Spiele anknüpfen und die 3 Punkte im Johannisfeld behalten. Dafür müssen wir in der Trainingswoche wieder hart arbeiten und vor allem konzentriert zu Werke gehen. Wenn uns dies gelingt, sollten wir auch gute Chancen haben das wichtige Heimspiel zu gewinnen.
Wir hoffen natürlich auch bei diesem Spiel wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Wallufer Fans.

Aufstellung: P. Bauer, Dahlen, S.Bauer, Schwalbach (ab 55. Arndt), Wolf, Hierath (ab 71. Schneider), Schweißguth, Matic, A. Faist (ab 74. Nüchtern), D. Faist, Jurka

Nicht eingesetzt: Lösch
 
SG Walluf -SG RaMa 5:1
Freitag, den 04. März 2016 um 09:25 Uhr
Zum Auftakt im Jahr 2016 hatten wir im Derby die SG Rauenthal/Martinthal zu Gast im Wallufer Johannisfeld. Wir wollten wie in den vergangen Jahren auch möglichst mit einem Erfolgserlebnis in die verbleibenden 14 Saisonspiele gehen. Nach einer soliden Vorbereitung stand uns der komplette Spielerkader zur Verfügung.
Das Spiel begann von beiden Seiten recht verhalten. Man merkte beiden Mannschaften an, dass man nach einer lange Winterpause noch nach dem Rhythmus suchte. Erst nach rund 15 Minuten wurde das Spiel lebendiger. Die erste richtig gute Chance hatten die Gäste. Nach einem guten Solo zog der Gäste Spieler Felix Neumann mit links ab und traf glücklicherweise aus unserer Sicht nur die Latten Unterkante von wo der Ball zurück ins spiel prallte. Diese Aktion war der eigentliche Startschuss. Nur wenige Minuten danach führte unser erster Vernünftiger Spielzug zur 1:0 Führung. Felix Augustini leitete diesen Spielzug mit einem langen Ball nach außen auf Raphael Wolf ein. Raphael nahm den Ball gekonnt mit und passte anschließend in die Mitte wo André Faist keine Probleme hatte das 1:0 zu erzielen. Dieser Treffer gab uns Sicherheit. Kurz vor dem Seitenwechselt (42. Minute) wurde dann Markus Hierath im Strafraum gefoult und es gab Elfmeter. Diesen konnte musste man aber nicht geben. Uns war es egal und Comebacker Christian Gebhardt verwandelte diesen sicher zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Nach Wiederbeginn übernahmen wir gleich das Kommando. RAMA versuchte zwar nochmals nach vorne zu Spielen, war aber in Ihren Angriffsbemühungen nicht zwingend genug. Wir dagegen nutzten die uns sich bietenden Möglichkeiten nun Eiskalt aus. In der 56. Minute kam Markus Hierath rund 20 Meter vor dem Tor an den Ball. Er ging noch ein paar Meter und ließ dann mit einem platzierten Linksschuss dem Gäste Keeper keine Abwehrmöglichkeit und erzielte das 3:0. In der 63. Minute wechselten wir dann das erste Mal aus. Für Markus Hierath kam nun Dennis Nüchtern in die Partie. Nur kurze Zeit später bediente Dennis Nüchtern mit einem schönen Pass André Faist welcher wiederum auf Dennis Faist passte. Dennis scheiterte zwar noch am Torhüter doch den Abpraller konnte dann André Faist zum 4:0 verwandeln. Dies war die Vorentscheidung. In der 68. Minute wechselten wir ein zweites Mal aus. Für Sebastian Bauer kam nun André Schweißguth in die Partie und in der 75. Minute dann noch Chris Jurka für Dennis Faist. In der 83. Minute konnten dann die Gäste den Ehrentreffer erzielen. Nach einer Ecke konnte wir den Ball nicht weitgenug klären sodass Sierk Conradi aus 16 Metern das 4:1 erzielen konnte. Dieser Treffer war aber nicht mehr entscheidend. Den Schlusspunkt in diesem Spiel war natürlich uns vorbehalten. Dennis Nüchtern setzte sich wunderbar auf links gegen seinen Gegenspieler durch und bediente in der Mitte Chris Jurka, welcher keine Mühe hatte das 5:1 zu erzielen. Kurze Zeit später war dann Schluß und es blieb beim verdienten Heimsieg.
Fazit: Ein ordentlicher Start ins Jahr 2016. Die Mannschaft hat eine ordentliche Leistung abgeliefert. Nach der langen Winterpause merkte man zwar, dass noch nicht alles rund läuft aber wir können mit der gezeigten Leistung und dem Ergebnis zufrieden sein. Allerdings war der Gegner an diesem Tag auch kein richtiger Gradmesser und wir werden mit Sicherheit in den kommenden Wochen auf stärkere Teams treffen wo wir auch mit stärkere Gegenwehr rechnen müssen. Deswegen gilt es, sich nicht auszuruhen sondern weiter zu arbeiten und sich zu steigern um viele Punkte zu sammeln. Positiv ist zu bewerten, das wir aufgrund unserer Kaderstärke (keine Verletzen Spieler sowie 3 Neuzugänge) endlich einen erhöhten Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft haben, welcher jeden einzelnen Spieler anspornt noch mehr aus sich rauszuholen.
Am kommenden Sonntag (06.03.2016 um 15.00 Uhr) steht dann das erste Auswärtsspiel 2016 auf dem Programm. Dann sind wir zu Gast beim derzeitigen Tabellendritten dem VFB Unterliederbach. Eine Schwierige Aufgabe gilt es dann zu lösen. Wir hoffen auch hier auf zahlreiche Unterstützung unserer Wallufer Fans.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, Augustini, Schwalbach, Dahlen, Hierath (ab 63. Nüchtern), Gebhardt, S. Bauer (ab 68. Schweißguth), A. Faist, Dillmann, D. Faist (ab 75. C. Jurka)

Nicht eingesetzt: Lösch, Schneider, Matic & Arndt
 
SC Mesopotamien - SG Walluf 1:3
Montag, den 14. Dezember 2015 um 16:15 Uhr
Am letzten Spieltag vor der Winterpause, waren wir zu Gast bei Mesopotamien Wiesbaden. Dort wollten wir unseren Aufwärtstrend weiter fortsetzen und zum Abschluss des Jahres 2015 nochmals einen Sieg einfahren.

Das Spiel begann sehr ordentlich von unserer Seite aus. Wir standen gut in der Defensive und versuchten immer wieder schnell nach vorne zu spielen, was uns auch das ein oder andere Mal sehr gut gelang, allerdings fehlt im Abschluss die letzte Präzession bzw. Konzentration. In der 18. Minute gingen wir dann mit 0:1 in Führung. Nach einer Freistoßflanke von Ivan Matic stand Raphael Wolf am langen Pfosten völlig frei und köpfte den Ball zur Führung in den Winkel. Dieser Treffer gab es weiter Sicherheit. Die Gastgeber konnten sich in der kompletten ersten Halbzeit keine Tormöglichkeit erspielen. Wir dagegen hatten noch den ein oder anderen schönen Spielzug nach vorne, leider konnten wir solch einen noch nicht nutzen. Somit musste in der 44. Minute wieder eine Standartsituation herhalten um das 0:2 zu erzielen. Ein Eckball von André Faist köpfte wiederum Raphael Wolf in den Winkel zum 0:2. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn verstärkten die Gastgeber Ihre Offensivbemühungen und drängten uns ziemlich in die Defensive. In dieser Phase hatten wir das nötige Glück um diese unbeschadet zu überstehen. Allerdings verteidigte die komplette Mannschaft auch stark. In der 59. Minute wechselten wir das erste Mal aus. Für Dennis Nüchtern, brachten wir mit Christopher Martin ein etwas defensiveren Spieler in die Partie. Nachdem wir die Drangphase der Gastgeber überstanden hatten, spielten wir wieder nach vorne. In der 63. Minute setzten wir dann den entscheidenden Konter. André Faist setzte sich stark gegen zwei Spieler durch und legte den Ball quer zu Christopher Martin welcher noch am Torhüter scheiterte, der Abpraller sprang aber genau auf den Fuß von Marius Dillmann, welcher keine Mühe hatte diesen im leeren Tor zum 0:3 unterzubringen. Dies war eine Vorentscheidung in diesem Spiel.  Die Gastgeber versuchten allerdings noch mal alles und erhöhten nochmals den Druck. In der 71. Minute kamen die Gastgeber dann auch zum 1:3 Anschlusstreffer. Nach einer Freistoßflanke, stand der Mesostürmer völlig blank und ließ sich dieses Mal die Möglichkeit nicht entgehen und köpfte zum 1:3 ein. In der Folge hatten wir ein paar brenzlige Situationen zu überstehen. In der 74. Minute wechselten wir dann ein zweites Mal aus. Für Marius Dillmann brachten wir nun Maxwell Manu in die Partie. Wir versuchten nun mit einem dichteren Mittelfeld wieder mehr Kontrolle über das Spiel zubekommen. Dies gelang uns dann auch wieder. . In der 80. Minute dann unser letzter Wechsel. Für Markus Hierath kam nun noch Chris Jurka ins Spiel. Bis zum Ende hatten wir noch 2-3 Top Konterchancen, welche wir leider etwas zu unkonzentriert abschlossen. Somit blieb es am Ende bei diesem verdienten 1:3 Auswärtssieg.

Fazit: Alles im allen ein verdienter Auswärtssieg, welcher bei besserer Chancenausnutzung (gerade in Halbzeit eins) noch hätte höher ausfallen können. Einzig in der starken Drangphase der Gastgeber (zwischen 46. - 60. Minute) hatten wir Glück, dass wir hier kein Gegentreffer bekommen haben.  Die Mannschaft hat sich mit diesem Sieg für die bereits zuletzt guten Auftritte und die erhebliche Leistungssteigerung belohnt. Allerdings war dies auch notwendig um weiterhin in Schlagdistanz zu den Mannschaften vor uns zu bleiben.  In den nun verbleibenden 14 Spielen, müssen wir uns natürlich weiter steigern und alle Kräfte mobilisieren um unser Ziel (Klassenerhalt) zu erreichen. Wir hoffen das uns 2016 wieder alles Spieler zur Verfügung stehen werden.

Weiter geht es nun am 28.02.2016 (14.30 Uhr) mit einem Heimspiel. Dann haben wir zum Derby die SG RAMA zu Gast im Wallufer Johannisfeld. Dort haben wir aus dem Hinspiel noch was gut zu machen (verspielten wir dort eine 4:0 Führung). Wir hoffen, dass wir zu diesem Spiel wieder auf zahlreiche Unterstützung unserer Wallufer Fans bauen können.

Aufstellung: P. Bauer, Wolf, S.Bauer, Schwalbach, Dahlen, Nüchtern (ab 59. Martin), Matic, Schweißguth, Hierath (ab 80. Jurka), Dillmann (ab 73. Manu), A. Faist

Nicht eingesetzt:  Schneider, Augustini & Horn

Die komplette Mannschaft möchte sich auch noch mal bei allen Helfern, Fans & Gönnern Rund um die SG Walluf für die tolle Unterstützung im Jahr 2015 bedanken. Zudem wünscht die Mannschaft allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>
Seite 5 von 63