Saison 82/83
Kurioses ereignete sich am 10. April 1983. Das Meisterschaftsspiel gegen den Lokalrivalen FSV Oberwalluf mußte beim Stand von 1:2 abgebrochen werden. Zu Beginn des Derbys stand das Hochwasser des Rheins nur bis zu den rheinseitigen Stehplätzen. Als nach einer weiteren Flutwelle die Wassermassen jedoch weit über die Seitenauslinie schwappten, beendete der Schiedsrichter die Partie. Beim Wiederholungsspiel am 1. Mai trennten sich schließlich beide Teams 1.1 unentschieden.

Trotz Trainingslagern im August 1982 in Lindenfels/Odenwald und im Januar 1983 in Winkel/Odenwald konnte am Saisonende erneut nur der 13. Platz mit 28:36 Punkten belegt werden.

Erfreulicheres gab es von Wallufs Reserve zu berichten. 45:19 Punkte bedeuteten den zweiten Tabellenrang, wobei Jürgen Gebhardt das Kunststück gelang, in 21 Spielen tolle 31 Treffer zu erzielen.

Anfang Juni führte uns der Verinsausflug nach Grömitz an die Ostsee. Das dortige Freundschaftsspiel gegen die BSG Germania Altenkrempe, das 5:3 gewonnen werden konnte, ist sicher vielen noch in Erinnerung.


saison8283

Trainingslager in Winkel/Odenwald Saison 1982/83



saison8283_zweite

2. Mannschaft der Spielzeit 1982/83 - letztes Heimspiel gegen Wehen

v.l. hinten: Kurt Ackerschott, Norbert Hierath, Wolfgang Grundel, Gerhard Praxl, Günther Wengenmayr, Roland Lohn, Michael Mehl, Markus Reitenbach,
vorn: Karlheinz Retzel, Michael Drott, Jürgen Gebhardt, Robert Lösch, Hans Binder, Wolfgang Schnabl